Musil-Forum - Redaktion

Der Band 32 (2011/2012) soll Ende 2012 mit dem Themenschwerpunkt "Neue Ansätze der Musil-Forschung: Drei Frauen" erscheinen. Es wird angestrebt, exemplarische Textanalysen zur Musils bekannten Novellen auf der Basis aktueller und avancierter literaturwissenschaftlicher Ansätze zu präsentieren und einander gegenüber zu stellen. Ein Ziel besteht darin, anhand innovativer Ansätze der Literatur- und Kulturwissenschaft neue Analyse- und Interpretationsmöglichkeiten der Musil-Forschung zu erproben und zur Diskussion zu stellen. Darüber hinaus sind weiterhin Aufsätze zu Leben und Werk Musils, zur österreichischen Literatur des 20. Jahrhunderts und zur Literatur der klassischen Moderne erwünscht.

Beitragsvorschläge in deutscher (oder englischer) Sprache sollten nach dem aktuellen Stylesheet eingerichtet sein.

Zum Herunterladen: unsere Formatierungsrichtlinien.

Die Beiträge werden bis zum 31. Januar 2012 (gern auch früher) an die Adresse der Redaktion erbeten oder an einen der Herausgeber direkt:

Musil-Forum
Redaktion:
Harald Gschwandtner
Universität Salzburg
Fachbereich Germanistik
Akademiestr. 20 (ab 1.9.2011: Erzabt-Klotz-Str. 1)
A-5020 Salzburg
Harald.Gschwandtner@stud.sbg.ac.at

c/o Prof. Dr. Rosmarie Zeller
Universität Basel
Deutsches Seminar
Nadelberg 4
CH-4051 Basel
rosmarie.zeller@unibas.ch

c/o Prof. Dr. Norbert Christian Wolf
Universität Salzburg
Fachbereich Germanistik
Akademiestr. 20 (ab 1.9.2011: Erzabt-Klotz-Str. 1)
A-5020 Salzburg
norbertchristian.wolf@sbg.ac.at

Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme eines Beitrags erfolgt über ein "Peer Review"-Verfahren.